Dyson investiert 6 Millionen Euro in Roboter Labor

Das britische Technologieunternehmen Dyson, welches vor allem für seine Staubsauger bekannt ist, forscht seit nun schon mehr als Jahren an Roboter. 2001 hatte die Firma mit dem Modell DC06 einen Saugroboter entwickelt (ein Jahr vor dem ersten Roomba). Über die Testphase kam der DC06 nicht. Der Gründer und Chef der Firma, James Dyson, stellte die Entwicklung ein. Der Roboter war zu groß und entsprach nicht den Qualitätsstandards von Dyson. Außerdem war der angepeilte Preis von 4000 Euro zu hoch.

Im Jahr 2012 gab der Dyson-Designer Alex Knox in einem Interview bekannt, dass das Unternehmen weiterhin an Staubsauger-Roboter forscht. Im gleichen Jahr meldete sich auch der Geschäftsführer der britischen Firma zu Wort und erklärte, dass die Entwicklung von Roboter weitergeht.

Nun wurde in einem BBC-Bericht bekannt, dass Dyson 6 Millionen in das Roboter Labor der britischen Universität Imperial College London investiert hat. Mit der Förderung sollen 15 Forscher angestellt werden. Auch Dyson Ingenieure sollen dabei sein. Es soll auch an Serviceroboter und Saugroboter geforscht werden.

Tags: , , , , , , ,